TOP Reiseziele »

12. April 2013 – 22:41 |

Ein Urlaub in den Alpen ist immer wieder besonders erholsam und gesund. Allein die Bilder, die das Auge in den Alpen einfängt sind der pure Genuss. Wer auch nur ein wenig Freizeit hat und nicht gar zu weit von den Alpen entfernt lebt, sollte so oft wie möglich dorthin fahren. Wandern in der Freizeit und im Urlaub mit Freunden an …

Den vollständigen Artikel lesen »
Europa
Australien
Asien
Amerika
Afrika
Home » Europa

Magdeburgs „Grüne Zitadelle“

Eingereicht on 2. März 2013 – 22:49No Comment

Auf den ersten Blick ist Magdeburg eine typische Stadt der Nachkriegszeit. Vor allem die Hauptverkehrsstraßen werden gesäumt von den Bausünden der DDR-Zeit: Stalinbauten, Plattenbausiedlungen und leider auch verfallene Häuser der Gründerzeit stehen nebeneinander an breiten, stark befahrenen Straßen. Doch ein Haus sticht seit 2005 aus dieser grauen Bebauung heraus: das Hundertwasserhaus.

Absichtlich platzierte Friedensreich Hundertwasser sein letztes Architekturprojekt

An einer Hauptstraße zwischen zwei besonders grauen Gebäuden – als Gegengewicht, sodass die „Bausünden“ der DDR-Zeit nicht mehr auffielen. Schon von weitem erkennt man das rosafarbene Gebäude mit den Türmen und Giebeln, auf denen goldene Kugeln thronen. Doch woher kommt der Name „Grüne Zitadelle“ – das Haus ist rosa, weiß und golden.

Den Namen hat Friedensreich Hundertwasser ganz bewusst gewählt und bei näherer Betrachtung fällt der Grund auch sofort ins Auge. Die Dachfläche und die Seitenflächen des Hauses sind grün bewachsen, die Pflanzen werden sich in den kommenden Jahren weiter ausbreiten. Das Haus sollte lebendig sein und die Vergänglichkeit symbolisieren.

Geht man an dem Hotel, dem Andenkengeschäft und den kleinen Boutiquen vorbei,

erreicht man den Innenhof des Gebäudekomplexes. Hier erkennt man die Fantasie des Architekten Hundertwasser besonders gut. Säulen schmücken einen mediterran anmutenden Hinterhof, die Bäume sind erhöht angebracht und verleihen dem Innenhof eine ganz besondere persönliche Note – es scheint fast, als sei man in einen Bereich vorgedrungen, der aus kleinen Inseln mit Bäumen besteht. Dieser Eindruck wird durch die typischen Säulen noch verstärkt: aus verschiedenen Farben und Formen zusammengesetzt sehen sie fast aus, als seinen sie von Kinderhand gefertigt worden.

Wer nun die Geschäfte ansieht, die sich im Innenhof niedergelassen haben, merkt, dass sich die Architektur auch in den Räumen widerspiegelt: Nur selten gibt es Ecken, viele Rundungen bestimmen das Bild. Im großen Hof dominiert ein herrlicher Brunnen, der die mediterrane, entspannende Idee des Gebäudes weiterträgt. In den Geschäften, dem Café und dem Bistro findet man die künstlerischen Ideen Hundertwassers ebenfalls wieder. Es ist fast wie ein Kurzbesuch im Freilichtmuseum.

Nun blickt man nach oben und sieht: Balkone, Erker, Türme, einen Kindergarten.

Wie sehen wohl die Wohnungen aus? Wer hier wohnt, ist zugleich Anschauungsobjekt und Beobachter. Die Bewohner können vom Balkon aus die Besucher beobachten und die herrlichen Höfe genießen. Zugleich jedoch sind sie auf ihren Balkonen den Blicken der Touristen ausgesetzt. Lohnt sich das?

Die Wohnungen im Hundertwasserhaus gehören zu den teuersten der Stadt.

Nicht umsonst, denn auch in den Wohnungen selbst hat der Künstler seine Handschrift hinterlassen. Die Fliesen in Bad und Küche sind im Hundertwasserstil gestaltet. Die Fassaden der Fenster sind so gestaltet, dass die Mieter auf Armlänge selbst künstlerisch tätig werden können. Doch die architektonischen Ideen haben auch ihre Schattenseiten: An den Fliesen darf nichts geändert werden, die vielen Rundungen in den Wohnungen machen das Stellen von Möbeln oft zu einer Herausforderung.

Einen Besuch in der Grünen Zitadelle vergisst man nicht so schnell. Und wenn man dann wieder auf die graue Hauptstraße hinaustritt, ist es fast, als sei man aus einem künstlerischen Traum erwacht.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/840/

Leave a comment!

Fügen Sie Ihren Kommentar unten, oder trackback von der eigenen Seite. Sie können auch auf die Bemerkungen des subscribe via RSS.

Seien Sie nett. Halten Sie es sauber. Bleiben Sie beim Thema. Kein Spam.

Sie können diese Tags verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Dies ist ein Gravatar-enabled weblog ist. Um Ihre eigene weltweit anerkannte bekommen-Avatar, registrieren Sie sich bitte an Gravatar.